Im Wald erklang ein lautes „Hurra“

Die Waldkinder feierten Eröffnung

Bei der Eröffnungsfeier unseres Waldkindergartens bewies Herrieden einmal mehr: hier spielen wirklich alle mit – bis hin zum Wetter. War der Vormittag am Freitag, den 21.10. noch grau und verregnet, kam pünktlich zum Nachmittag an der Bärenlochhütte die Sonne heraus. Hand in Hand hatten alle Beteiligten dort etwas richtig Gutes entstehen lassen: Dekoriert hatte die Natur selbst in den schönsten Herbstfarben, unser Kita- und Trägerteam hatte alles weitere vorbereitet. Den Auftakt zur Feier machten die Kinder selbst: sie eröffneten das Fest mit ihrem musikalischen Beitrag. Für Köstlichkeiten am Buffet hatten ihre Familien zusammen mit dem Träger gesorgt.  

Um sie – die Kinder und ihre Familien – ging es dann auch in den herzlichen Reden der Vertreter*innen von Stadt, Landkreis und unserem Träger littlebigFuture. Geschäftsführer Michael Bergmann dankte allen Beteiligten für ihren engagierten Einsatz, der diesen Waldkindergarten in der Kürze der Zeit überhaupt erst ermöglicht hatte. In weniger als einem Jahr nach dem Anstoß durch Einrichtungsleitung Aline Rapp wurde das Projekt ins Leben gerufen, zeigte sich auch Bürgermeisterin Dorina Jechnerer begeistert von der Zusammenarbeit. Sie dankte insbesondere dem DAV, der den Kindern diesen Raum zur Verfügung stellt sowie dem Stadtrat für die mutige Entscheidung und den Eltern für ihr Vertrauen. Den Kindern schenkte sie das Stadtwappen als Aufkleber, so dass der Hase Herriedens auch mit durch den Wald hüpfen konnte. Ein lautes „Hurra“ auf Herriedens Einsatz rief auch der stellvertretende Landrat Stefan Horndasch aus – mit Unterstützung der Kinder. Denn auch auf Landkreisebene freue man sich über diese attraktive Bereicherung in der vielfältigen Betreuungslandschaft. Und die Kinder durften sich nochmal über Geschenke freuen: Gummibärchen aus dem Saft von regionalem Streuobst.

Nachdem sich alle Besucher*innen am Buffet gestärkt hatten, zogen sie zusammen los, um das eigentliche Waldstück des Kindergartens zu erkunden. Im Anschluss an einen kleinen Spazierweg eröffnete sich allen die herrliche Lichtung im Wald. Dort legten kleine und große Sammler*innen aus Naturmaterial zusammen ein Mandala. So entstand ein Gemeinschaftswerk, das sich unter den Händen aller Anwesenden ständig weiterentwickelte – so wie wir uns das auch weiterhin für den Waldkindergarten wünschen. Wir danken allen, die zum Gelingen beitragen und allen, die unserer Einladung gefolgt sind. Dabei freuen wir uns besonders darüber, dass auch Fachkräfte aus anderen Einrichtungen vor Ort waren und sehen hier langfristig einem guten Austausch entgegen. Für Familien haben wir ebenfalls noch gute Nachrichten: wenige Plätze sind aktuell bei den Waldkindern noch frei, auch Interessierte für das nächste Kindergartenjahr können sich gerne bereits jetzt zum Schnuppern melden. Gerade duftet der Wald noch nach Herbst.

Fotos: Günther Holzinger

WEITERE SPANNENDE
BEITRÄGE

Holzladen geöffnet!

Was treiben eigentlich die Waldkinder in Tegernheim?Holzhandel! Zu dritt einen Holzladen einrichten, die anderen Kinder mit an Bord holen und eine Eröffnungsfeier gestalten. Schwups, schon

erfahre mehr