Die EPGlinos sind KoKita!

21. Februar 2024

Mit- & voneinander lernen: Die EPGlinos sind von Beginn an Konsultationskita für Digitale Medien in der Kita und wir sind jetzt schon ganz doll stolz auf unser Team! Diese Woche sind wir so richtig losgelaufen und die erste Schulklasse war zu Besuch. Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen Weg und sind gespannt, was hierdurch alles entstehen wird!

Noch vor der Eröffnung im September schickten wir die Bewerbung raus und ab diesem Jahr ist es offiziell! Wir haben viel Herz- und Teamwork hineingesteckt und sind sehr glücklich darüber, dass wir das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz allein auf dem Papier überzeugt haben. Jetzt freuen wir uns umso mehr, dass wir im Bereich Digitalisierung die Bildungsarbeit die nächsten drei Jahre aktiv mitgestalten dürfen und das Konzept jetzt mit Leben füllen können. Danke dafür!

Was machen wir als eine von 16 Konsultationskitas eigentlich genau?

Als Konsultationskita (auch KoKita genannt) sind wir Anlaufstelle und Ideengeber für andere Einrichtungen und Institutionen in unserem Schwerpunkt. Wir beraten Teams anderer Kitas, Fachschulen und interessiertes Fachpersonal und bieten Fortbildungsmöglichkeiten wie Hospitationen, Fachtage oder Rundgänge mit Fachaustausch an. Wir vernetzen somit unsere alltägliche Praxis mit der Theorie in den Bildungseinrichtungen und zeigen den Prozess einer Kita, die von der Planung ab digitale Bildung integriert und nachhaltig mitdenkt. Wie können alle Beteiligten auf dem Weg zur digitalen Lernumgebung abgeholt und mitgenommen werden? Was sind unsere Best Practices aber auch Stolpersteine und Sackgassen? Ganz klar: wir entwickeln uns laufend mit, lernen jeden Tag etwas Neues und freuen uns unsere Erfahrung und Erkenntnisse auch anderen Einrichtungen auf den Weg mitzugeben!

Wieso der Schwerpunkt Digitalisierung?

Wir haben „Lust auf morgen“: Gemeinsam im Team, mit den Familien und insbesondere mit den Kindern probieren die EPGlinos Neues aus. Im Fokus steht bei uns, wie auch im pädagogischen Gesamtkonzept von littlebigFuture verankert, kreativ mit digitalen Werkzeugen umzugehen und auszuprobieren, aber natürlich auch deren Möglichkeiten als fester Bestandteil in unserer Gesellschaft sensibel und kritisch einzuordnen. Zentral ist für uns der Gedanke, dass digitale Bildungsprozesse ebenso nachhaltig eingesetzt werden und wirken sollen, wie jedes andere Bildungserlebnis und streben auch hier nach einer Entwicklung hin zur nachhaltigen Bildung. Wir nutzen digitale Technik nicht um ihrer selbst willen, sondern gezielt als Tool zur Ergänzung und Erweiterung von Projekten und Ideen der Kinder um neue nachhaltige Bildungsmomente zu schaffen und als sinnvolle Unterstützung und Erleichterung für unser Team.

Familien nehmen wir von Beginn an auf unseren Weg mit, freuen uns über ihre Beteiligung, hören ihnen zu und besprechen gerne gemeinsam jegliche Bedenken, zum Beispiel auch am Elternabend speziell zu diesem Thema am 27.02.24. Uns ist bewusst, dass der Umgang mit digitalen Medien in der Kita ein sensibles Thema ist, das kritisch hinterfragt werden soll und darf.

Als betriebsnahe Kita sind wir hier in der glücklichen Lage, einen starken Kooperationspartner an unserer Seite zu haben: die Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG, einen international führenden Anbieter für smarte Software- und Logistiklösungen. Gemeinsam legen wir Wert auf eine hochwertige und smarte technische Ausstattung, die allen Beteiligten einen niederschwelligen Zugang ermöglicht.

Was gibt es bei den EPGlinos z. B. so an digitalen Tools zu entdecken?

Gleich am Eingang ist die erste Erleichterung für alle zu entdecken: ein „schwarzes Brett“ mit den wichtigsten Informationen des Tages als Touchscreen auf der Höhe der Kinder installiert. Was gibt es heute zu essen, wann sind die nächsten Veranstaltungen? Die Eltern können sich informieren und die Kinder beteiligen sich direkt mit kindgerechter Abstimmung: was möchte ich heute essen? Wie hat es mir geschmeckt? Was möchte ich heute unternehmen? Auch vor den Kitagruppen befinden sich spezifische Infoscreens.

Auch beim Forschen macht sich digitale Technik hier beliebt: die Kinder untersuchen Steine mit ihrem digitalen Endoskop und Mikroskop oder beobachten Tiere mit ihrer Wildkamera. Bald können sie auch eigene Ideen im neuen 3D-Drucker zum Leben erwecken.

Den Eltern bringt die littlebigFuture-App große Erleichterungen: Mein Kind ist krank, ich fahre bald in den Urlaub und möchte es abmelden oder heute wird es von einer anderen Vertrauensperson abgeholt – statt vielen Anrufen und Zettelwirtschaft können diese Dinge einfach digital vermerkt werden und unser Team in der Kita tut sich auch viel leichter, den Überblick in der Kommunikation auf ihren Gruppenhandys oder Tablets zu behalten. Auch bietet die App für die Eltern Einblicke in den Alltag und die Entwicklungsdokumentation ihrer Kinder.

Austausch und Vernetzung als Chance

Worauf sich unser Team auch besonders freut, ist der gegenseitige Austausch, Inspiration und Vernetzung mit den anderen 15 Konsultationskitas zu deren Schwerpunkten wie z. B. Inklusion oder Demokratiebildung, aber auch mit dem Bildungsministerium oder dem sozialpädagogischen Fortbildungszentrum und anderen Fachschulen.

„Kitas untereinander vernetzen, sich austauschen und von der Praxis für die Praxis lernen – das ist das Motto unserer rheinland-pfälzischen Konsultationskindertageseinrichtungen“, erklärt auch Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Es geht endlich los!

Schon nach knapp über einem Monat hatten wir 4 Anfragen von Schulklassen und Kitateams bekommen und am Montag, den 19.02.24 ging es endlich los mit dem ersten Besuch aus der Berufsbildenden Schule Boppard: innerhalb der drei Stunden bei den EPGlinos konnten sie in der Praxis miterleben, wie digitale Medien in Bildungssituationen eingebunden werden und wie wir den Schwerpunkt leben. Danke, dass ihr da wart!

Wir freuen uns sehr darauf euch auch inspirierende Ideen mitzugeben und unseren Lernprozess authentisch mit euch zu teilen!

Euer Kontakt bei Interesse

Wenn ihr, eure Einrichtung, eure Schulklasse o.ä. jetzt neugierig geworden seid, dann meldet euch bei unserer littlebigFuture-Fachberatung Simone unter der Telefonnummer 0173-6793453 oder per Mail an epglinos@littlebigfuture.de. Wir beraten euch gerne, welches unserer Angebote am besten zu euch passt 😊

Unser Ausblick und ein großes Danke

Wir sind ganz gespannt und freudig aufgeregt, welche neuen Verbindungen hierdurch entstehen werden und lassen uns gerne überraschen!

Vielen Dank auch an unsere Partner*innen, die Fachschule BBS Boppard, die Fachberatung Jugendamt Kreis Rhein-Hunsrück v. a. Frau Nicole Schneider und ein ganz großes Dankeschön nochmal an unser EPGlinos-Team, die Eltern und natürlich die Kinder vor Ort!

Fall ihr noch mehr über die EPGlinos erfahren wollt, schaut gerne mal auf unserer Einrichtungsseite vorbei 😊

WEITERE SPANNENDE
BEITRÄGE

Die schlauen Füchse im Büro

„Die Ausflugsidee entstand, weil ein Kind einen Ausflug machen wollte, bei dem wir gaaaanz lange Bus und Bahn fahren.“ Und welches Ziel haben sich die schlauen Füchse von den Waldkindern Herrieden ausgesucht? Unser Trägerbüro in Nürnberg! Macht euch bereit für einen Büro-Tag der anderen Art und viel Spaß beim Lesen des Erlebnisberichts unserer jungen Autor*innen und beim Gucken unseres neuen YouTube-Videos!

erfahre mehr