Wie macht sauer? Lustig!

Nachdem die Beet-Ernte bereits üppig ausfiel haben sich die Waldkinder Herrieden nun den süßen Früchten angenommen – oder doch eher sauer? Äpfel und Birnen gab es jedenfalls in Hülle und Fülle und ein Teil davon gab es direkt als Saft.

Holzladen geöffnet!

Was treiben eigentlich die Waldkinder in Tegernheim?Holzhandel! Zu dritt einen Holzladen einrichten, die anderen Kinder mit an Bord holen und eine Eröffnungsfeier gestalten. Schwups, schon ist aus einer Idee ein großes Projekt für die ganze Woche entstanden und die Kinder beliefern den Laden begeistert mit ihren Holzfunden. Und wie wird eigentlich im Wald bezahlt? Natürlich

Eine Woche im Theaterfieber

Wie aus einem Basteltag ein erlebnisreiches Theaterprojekt wurde? Das schildert Gudrun, die Leitung der Waldkinder Tegernheim, in diesem konkreten Flow-Beispiel. Es war ein Montag oder Dienstag Ende Februar. Ich kam in den Bauwagen, in dem gerade drei Kinder Gespenster gebastelt hatten. Bunt angemalte und ausgeschnittene Papier-Gespenster. Durch die Augen konnte man durchgucken. Ich bestaunte sie

So, das kommt jetzt in die Pfanne

Levi steht mit grünen Blätterschnipseln am Kochfeld, im Begriff sie vom Brettchen in den Topf zu schieben. Diese Zutat sieht irgendwie komisch aus. Ich: „Was hast du da?“ Er: „Meine Narzisse.“ Eine aussagekräftiges Ereignis aus unserem pädagogischen Alltag, erlebt und erzählt von Barbara aus unserem pädagogischen Fachteam. Ich sehe mich um: Die zierliche Tête-à-Tête auf